Infos

FARO FOCUS 3D

Der FARO FOCUS 3D-Laserscanner arbeitet mit dem so genannten Phasendifferenz-Verfahren. Dabei wird, im Gegensatz zum Impulslauf-zeitmessverfahren, ein kontinuierlicher Laserstrahl ausgesandt. Die Amplitude des ausgesandten Laserstrahls wird mit mehreren sinusförmigen Wellen unterschiedlicher Wellenlänge moduliert. Über die Zeitdifferenz zwischen gesendetem und empfangenem Signal lässt sich bei gleichzeitiger Betrachtung der Phasenlage die Entfernung zum Objekt bestimmen.

Hierbei tastet ein Laser die Umgebung mit bis zu 976.000 Punkten pro Sekunde sukzessiv ab und generiert eine 3D-Punktwolke mit mehreren Millionen Punkten. Der Distanzmessfehler wird vom Hersteller mit unter +/- 2 mm bei 25 m Entfernung angegeben. Gemessen werden kann bis zu einer Entfernung von 120 m. Der Laserscanner verfügt über eine integrierte Kamera. Mit Hilfe dieser Kamera können den 3D-Punkten Farbinformationen zugeordnet werden, so dass eine farbige Punktwolke entsteht.

 

3D-Farbscan

3D-Punktwolke (farbig)

Maße können bereits jetzt mit Hilfe der beigefügten Software direkt aus dem 3D-Modell entnommen werden.

25 Messen

Messen in der 3D-Punktwolke

 

Es lassen sich problemlos Orthofotos aus der Punktwolke erzeugen.

Draufsicht Farbe

Draufsicht auf einen 3D-Scan

 

Zur weiteren Verwendung kann das 3D-Modell in CAD-Software bearbeitet werden, um beispielsweise als 3D-Flächenmodell in die Simulationssoftware PC-Crash  eingebunden zu werden.

Lkw-3d

 

[Home] [Infos] [Leistungen] [Kontakt] [Impressum]